Der stetige Blick in die Zukunft kennzeichnet das Selbstverständnis und die Entwicklung des Unternehmens Flottwerk. Das 1892 gegründete Unternehmen wird bis heute in der fünften Generation des Gründers geführt.

Seine Gemüsewasch- und Schälmaschinen produziert Flottwerk im firmeneigenen Werk in Rotenburg an der Fulda und dies nicht nur mit Hilfe modernster Herstellungsverfahren, denn der Feinschliff erfolgt von Hand. So wird die Qualität und Sicherheit garantiert.

Rotenburg an der Fulda. Für Frauen, die einen Führungsjob in der Metall- und Elektro- Welt anstreben, hat Meike Dames einen praktischen Tipp: „Wenn man Bodenhaftung behält, viel eigenes Wissen mitbringt und trotzdem das Knowhow der Mitarbeiter respektiert – dann kommt man gut klar.“ Die Frau sollte es wissen. Sie führt als Nachfolgerin ihrer Mutter einen Betrieb, in dem nun ihre Tochter als Juniorchefin arbeitet!

Fertigung: Gerhard Glowania (links) montiert eine Schälmaschine, Volker Gerhard bestückt einen Schälkorb mit Klingen.

Rotenburg an der Fulda. „Vorsicht, fassen Sie da bloß nicht rein!“ Besucher hält Volker Gerhardt lieber auf Distanz. Sein Arbeitsplatz bei Flottwerk in Rotenburg an der Fulda hat es in sich. Gerade montiert er Dutzende von rasiermesserscharfen Klingen in einen großen Metallkorb. Solche Körbe sind das Herzstück der Wasch- und Schälmaschinen, die unter dem Namen Flott in Großküchen und der Lebensmittelindustrie weltweit geschätzt werden.

Copyright © 2017 Flottwerk. Alle Rechte vorbehalten.
Presse | AVB | Kontakt | Impressum